Aussaat im März

Auch im März geht es weiter mit der Aussaat. Um Platz im neuen Anzuchtregal zu gewinnen, sind Kohl, Blumenkohl, die Hostas und alle Salate bereits ins Gewächshaus gezogen.

Einige Salate und der Spinat sind bereits ins Hochbeet gezogen. Während die Gewächshaussalate eindeutig besser wachsen als im warmen Zimmer, sehen die ausgepflanzten Pflänzchen ziemlich kümmerlich aus. Aber gut, wir wollten es einfach mal probieren.

Auch im Anzuchtregal geht es munter weiter und alle neuen Plätze wurden bereits neu belegt.

Aussaat am 2. März

Tomaten

  • Home Stead (Nachsaat)
  • Gargamel (Nachsaat)
  • Paulinchen (Nachsaat)
  • Mex. Snackgurke (Nachsaat)
  • Black Brandywine
  • Bührer Keel
  • Lilac
  • Marglobe
  • Ochsenherz Galina

Blumen

  • Rittersporn
  • Mädchenauge
  • Zinnien
  • Cosmea

Sonstiges

  • Kohlrabi (Superschmelz)
  • Brokkoli
  • Radieschen (ins Hochbeet)
  • Möhren (ins Hochbeet)

Ansonsten wachsen die Pflanzen im Regal fleißig weiter. Die Artischocken sind allerdings schon etwas gelb geworden. Ich habe heute nochmal die Erde ausgetauscht, mal sehen ob das was bringt.

Die Tomatillos scheinen in den Himmel wachsen zu wollen. Trotz Pflanzlicht schießen die ohne Ende. Ich bin echt mal gespannt, ob das was wird.

Spinat im Gewächshaus wächst definitiv besser, als in der Wohnung
Der Salat ist in der warmen Wohnung gut gekeimt, aber jetzt gefällt es ihm im Gewächshaus besser
Hier wurden Spinat, Radieschen und Salat ins Hochbeet gesät bzw. gepflanzt
Der Salat hängt ziemlich rum im Hochbeet
Die zuletzt gesäten Tomaten wurden pikiert

4 Gedanken zu “Aussaat im März

  1. Die Sommerblumen sind bei mir auch nächste Woche dran. Die Anzahl der Tomatensorten habe ich inzwischen wieder reduziert. Die Aufzucht ist kein Problem, aber ich habe dann im Juli/August bei den Pflanzen den Überblick verloren. Die angepriesenen Unterschiede fand ich oft zu gering. Ich habe jetzt meine drei Standardsorten (Rote Zora, Matina, Ruthje) und das Aussaatexperiment werden in diesem Jahr die Kartoffeln. Ich warte auf die bestellten Saatkartoffeln…
    Viele Grüße, Uhle

    Gefällt 1 Person

    1. schmoddd

      Deine 3 Tomaten Sorten kenne ich noch nicht. Ich mache ja dieses Jahr erstmalig so viele verschiedene Sorten. Ich bin schon gespannt, inwiefern da wirklich nennenswerte Unterschiede, insbesondere im Geschmack bestehen.
      Kartoffeln hatten wir letztes Jahr im Eimern, dieses Jahr wird es erstmalig im Beet. Mal schauen ob das klappt.

      Gefällt mir

  2. Uiui, Du bist aber früh dran.. vorziehen werde ich die Kohlsorten und Salate erst später, wahrscheinlich in 2 Wochen oder so.. Hab allerdings gestern „kalte“ Salatsorten ins Beet gestreut.
    Kartoffeln gehen gut im Beet – was habt ihr für Boden? Lehmig? Sandig?

    Gefällt 1 Person

    1. schmoddd

      Unser Boden ist eher lehmig. In den Töpfen sind die Kartoffeln ganz gut gewachsen. Ich habe auch gehört dass Kartoffeln den Boden gut auflockern. Darauf setzen wir, weil das Beet wo die hinsollen erst vor kurzem aus Wiese konvertiert würde und recht fest ist.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s