Darwin im Blumentopf

Oft liest man in Aussaatanleitungen, dass man 2 oder 3 Samen in einen Topf geben soll und die schwächeren Sämlinge später entfernt. Außerdem sät man natürlich immer mehr Samen, als man später Pflanzen haben möchte, da ja nicht jeder Samen auch wirklich keimt.

Samen halten sich ja auch nicht ewig und in einer Tüte sind manchmal (z.B. bei Löwenmäulchen) um die 200 Samen. Die Hersteller werden sich doch bestimmt etwas dabei gedacht haben und nicht mehr Samen als nötig in die Tüte getan haben, oder?

Aber was macht man, wenn doch unerwartet viele Samen keimen und man es absolut nicht übers Herz bringt Blumen oder Gemüsepflanzen wegzuschmeißen?

Weiterlesen „Darwin im Blumentopf“

Erste Erfahrungsberichte mit Kokos Quelltabletten

Vor knapp 2 Wochen habe ich die ersten Pflanzen für dieses Jahr gesät.

2 Wochen später sind schon so gut wie alle Samen gekeimt: die ersten waren die Pepinos, danach kamen die Paprika, die Chili und die Aubergine. Zuletzt keimten die Physalis. Mittlerweile sind nur noch 3 Kokostöpfchen leer. Mal sehen, ob dort noch Nachzügler kommen.

Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, um über erste Erfahrungen mit den Kokos Quelltabletten zu berichten. Verwendet habe ich die Quelltabletten von Romberg, welche es zum Beispiel hier gibt. Dazu verwende ich die aus den letzten 2 Jahren bewährten Zimmergewächshäuser von MGC24.

Weiterlesen „Erste Erfahrungsberichte mit Kokos Quelltabletten“

Ich glaub es geht schon wieder los :-)

Neues Jahr, neues Glück.

Länger kann ich einfach nicht warten und so stehen kurz nach dem Jahreswechsel die ersten beiden Anzuchtschalen bereit, welche in den letzten Tagen mit Saatgut bestückt wurden. Sie stehen jetzt in der warmen Küche unter künstlicher Beleuchtung.

In der ersten Schale befinden sich Samen von Heuchera und Hosta. Dieses Projekt ist eher ein Experiment und wenn dort irgendwas keimen würde, wäre ich schon sehr überrascht.

So oder so ähnlich könnte das Ergebnis meiner Hosta Zucht aussehen. Vermutlich keimt aber gar nichts

Kaltkeimer – bisher hatte ich damit wenig Glück

Laut Beschreibung auf der Samentüte, soll man die Schale, wenn nach 30 Tagen noch nichts gekeimt ist, erst einmal für mehrere Wochen in den Kühlschrank stellen.

Letztes Jahr hatte ich mit meiner Kühlschrank Stratifikation eine grandiose Keimrate von 0% (versucht hatte ich es mit Fächerahorn, Phlox und Rudbeckia). Dieses Jahr werde ich die Pflanzschale einfach ins kalte Gewächshaus stellen und danach nochmal im Haus aufs Fensterbrett.

Unabhängig von der Problematik Kaltkeimer, befürchte ich aber auch, dass zumindest das Saatgut für die Hostas schon zu alt ist, da ich gelesen habe, dass die Keimfähigkeit schon nach wenigen Monaten nachlässt.

Aber nur durch Probieren lernt man, und falls es nicht funktioniert, dann werde ich eben die vorhandenen Pflanzen dieses Jahr nochmal teilen.

Auch die Obst- und Gemüseanzucht startet dieses Jahr zeitig bei uns

Angefixt durch diverse Facebook Gruppen, habe ich auch die ersten Gemüsepflanzen schon ausgesät. Dieses Jahr versuche ich aber mehr auf Qualität denn auf Quantität zu setzen. Außerdem möchte ich uns nicht wieder mit dem Pikieren von gefühlt 1000en von Pflanzen in den Wahnsinn treiben. Darum habe ich mich auf folgende kleine Stückzahlen beschränkt:

  • Rote Spitzpaprika à 4 Pflanzen
  • Chili à 4 Pflanzen
  • Andenbeere à 8 Pflanzen
  • Birnenmelone (Pepino) à 8 Pflanzen
  • Runde Aubergine à 4 Pflanzen

Sobald die Fensterbretter vom Weihnachtsschmuck befreit sind (der steht bei uns immer ewig), werde ich nochmal nachlegen mit

  • Einem Blockpaprika Mix
  • Artischocken
  • Gemüsezwiebeln (aus Samen)

Zwiebeln, Artischocken Aubergine und Pepino sind ein Novum in unserem Garten.

Kokos Quelltabs – ob das funktioniert?

Auch in der Anzuchtmethode habe ich diesmal etwas neues probiert: statt der üblichen Anzuchterde, habe ich erstmalig Kokos Quelltabs probiert. Der Vorteil soll hierbei sein, dass die Pflanzen direkt mit dem Kokostopf umgepflanzt werden und ihnen somit der Umpflanzschock erspart bleibt. Ob das funktioniert? Ich werde berichten!

Wie sieht es bei Euch aus? Wann startet Ihr die Aussaat und verwendet Ihr Kunstlicht oder nicht?