Gerade noch Weihnachten – und schon sind die Gedanken wieder im Frühling

(Achtung dieser Beitrag enthält Werbung und Links zu Produkten)

So schnell wie Weihnachten gekommen war, ist es auch schon wieder vorbei und meine Gedanken sind jetzt langsam aber sicher, auf das neue (Garten) Jahr gerichtet.

Auch der Weihnachtsmann wusste das natürlich und hat dementsprechend seine Geschenke ausgewählt.

Bio Saatgut Adventskalender

In der Adventszeit gab es den tollen Saatgut Adventskalender von Magic Garden Seeds. Für 35€ gab es 24 verschiedene Tütchen mit Bio Saatgut von mediterranen Kräutern und Gemüse. Auch, wenn ich jetzt nicht wirklich jedes Saatgut brauchen kann (die meisten Kräuter sind ja zum Beispiel mehrjährig und über Stecklinge viel einfacher vermehrt), waren dort viele tolle Entdeckungen drin und ein Großteil des benötigten Saatguts für die neue Saison haben wir damit schon da.
Ich hatte zwar in den letzten Monaten fleißig Saatgut in diversen Facebook Gruppen getauscht, aber bisher waren mein Steckenpferd ja eher die Blumen, und Gemüse hatte ich eher vernachlässigt.
Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie sich das Bio Saatgut in der Anzucht macht und wenn das halbwegs klappt, gibt es auch nächstes Weihnachten wieder diesen Kalender, der noch dazu sehr hübsch und dekorativ ausschaute.

saatgut
Der Saatgutkalender von Magic Garden Seeds – 24 dieser Tütchen haben mir die Adventszeit versüßt.

Spaten adé – Hallo Sauzahn

Nachdem wir traditionell jedes Frühjahr (manchmal auch bereits im Herbst) unsere Beete umgegraben haben, haben meine Recherchen in diversen Gartenforen ergeben, dass Umgraben heutzutage eigentlich völlig OUT ist. Neben dem nicht beträchtlichen Kraftaufwand und den damit verbundenen Rückenschmerzen, schadet Umgraben, laut Meinung vieler naturnaher Gärtner, den Bodenlebewesen und führt auch teilweise dazu, dass schlafende Samen und Wurzeln von Un… äh ich meine Beikräutern erst ans Licht kommen und wieder zu Keimen beginnen.

Darum habe ich mir zu Weihnachten einen Sauzahn (so wie diesen hier) gewünscht. Dies ist ein langer Stil mit einem einzelnen sehr robusten Zinken aus Metall, mit welchem man dann die Erde nur auflockert, aber nicht mehr, so wie mit dem Spaten, von oben nach unten umgräbt.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie sich der Sauzahn in der Praxis bewährt und werde berichten.

Wie sind Eure Erfahrungen dazu? Spaten oder Sauzahn oder was ganz anderes?

Jetzt startet die Beetplanung 2019

Auch in der Planung möchte ich in der nächsten Saison einen Schritt professioneller werden. Ich habe jetzt ein Excel File angelegt, wo ich folgende Infos versammelt habe:

  • alle geplanten Pflanzungen,
  • die zur Verfügung stehende Beetfläche (inklusive Infos über die letztjährige Bepflanzung),
  • der vorhandene Samenvorrat
  • Infos über Mischkulturen

Daraus habe ich einen ersten Entwurf für die Beetplanung in 2019 gemacht. Erste Erkenntnis: wir brauchen mehr Beete, aber das ist ja nichts Neues 😉

Damit verabschieden wir uns für 2018 und wünschen allen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

6 Gedanken zu “Gerade noch Weihnachten – und schon sind die Gedanken wieder im Frühling

  1. Hallo Andrea.
    Wir haben zwar keinen Sauzahn, lockern die Böden aber auch immer nur auf, ohne sie umzugraben. Das machen bei uns eigentlich nur noch die älteren Generationen.

    Ich wünsche euch und euren Familien einen guten Rutsch und gut Grün für die nächste Gartensaison.
    LG, Nati

    Gefällt 1 Person

    1. schmoddd

      Aber das ist schon komisch, man sollte doch meinen über die Generationen sollte sich die beste Methode herauskristallisiert haben. Wie kann es denn da in unserer Generation auf einmal so einen Sinneswandel geben. Ich finde das merkwürdig.

      Gefällt mir

  2. ChrisNaturgarten

    Das klingt nach viel Beschäftigung im Winter. Solche Pläne plane ich auch, denn jede Pflanze merke ich mir nicht. Und bei den Gemüsebeeten macht es Sinn wegen der Fruchtfolge oder wie das heißt.
    Interessant finde ich den Ansatz nicht mehr umzugraben. Ich nehme zum Beispiel keinen Spaten mehr sondern eine Grabegabel fürs grobe.
    Und zufälligerweise hat mir der Weihnachtsmann auch so etwas ähnliches wie Dir geschenkt, einen Unkrautjäter (Cape Cod Weeder) von Sorby & Hutton (mööööp Werbung😂).
    Ich bin gespannt auf deinen Bericht mit dem Sauteil. Ich berichte dann auch.
    GUTEN RUTSCH INS NEUE GARTENJAHR!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s