Neues auf der Pflanzbank

Während in den Beeten langsam etwas Ruhe einkehrt, gibt es auf unserer Pflanzbank nach wie vor viele Ab- und Zugänge. Auch viele der Dauergäste warten noch auf einen Platz im Beet, wenn im Herbst die einjährigen Blumen verblüht sind. Da aber beispielsweise Tagetes und Zinien bis zum ersten Frost blühen, ist noch nicht ganz klar, wann eigentlich der richtige Pflanzzeitpunkt gekommen ist.

dsc_13561126003898.jpg
Thymian, Salbei, Lavendel, Basilikum, die Kräutervermehrung über Stecklinge klappt super
dsc_1360-848908797.jpg
Eine ganze Schale voller junger Mageriten. Da habe ich es wohl etwas zu gut gemeint und ich weiß nicht einmal, ob diese Sorte winterhart ist, da ich die Samen vom Nachbarn genommen habe
dsc_1361815997025.jpg
Eigentlich sind alle möglichen und unmöglichen Plätze für Sonnenhüte schon belegt, aber auf der Pflanzbank warten immer noch um die 20 Pflanzen
dsc_13421835369155.jpg
Die Anschaffung der Hauswurze war schnell getan, aber bisher tun wir uns schwer einen schicken Platz dafür zu finden
dsc_1359466130513.jpg
Das sollen eigentlich Stockrosen werden, aber bisher sind erst 4 gekeimt und ich bin mir auch gar nicht sicher, ob das nicht vielleicht etwas anderes ist
dsc_1355757910468.jpg
Ein Schälchen voll Bergflockenblumen. Die sollen ins Schattenbeet integriert werden
dsc_1358-623627264.jpg
Beim Zurückschneiden vom Mehltau befallenen Ehrenpreis fielen jede Menge Stecklinge an. Entgegen der Vernunft wollte ich probieren, ob sich daraus noch neue Pflanzen ziehen lassen
dsc_135390433428.jpg
Neueste Errungenschaft: eine kleine Feige. Mal sehen ob wir dafür ein passenden Winterquartier finden

4 Gedanken zu “Neues auf der Pflanzbank

  1. Könnt Ihr Kräuter wie Salbei und Basilikum noch vor dem Winter auspflanzen? Bei uns würden die zarten Jungpflanzen den Frost nicht überstehen. Für die Hauswurz würde ich in einer sonnigen Ecke einen Mini-Steingarten anlegen. Oder eine Hauswurz-Treppe. Oder sie in einen schönen Steintrog pflanzen.

    Gefällt 1 Person

    1. schmoddd

      Der Basilikum ist leider nicht winterhart, daher werden die Stecklinge drinnen überwintern. Beim Salbei, Thymian und Lavendel hatte ich mir da eigentlich keine Sorgen gemacht. Die Pflanzen sind jetzt erstmal aus der kuscheligen Anzuchtschale in normale Blumentöpfe gezogen, die ich eigentlich im Winter ins Gewächshaus stellen wollte. Vielleicht ziehen die aber auch noch mit ins Kräuterbeet oder ich verschenke die Pflanzen, weil eigentlich haben wir ja alle Kräuter bereits da.

      Der Hauswurz ist eine andere Geschichte. Auf vielen Besichtigungsgängen haben wir bisher noch nicht den perfekten Platz dafür gefunden. Wir sind scheinbar eher für grobe Arbeiten geeignet und sobald es ans Dekorieren geht, versagen wir 😦

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s