Die Blumenzucht geht weiter

Auch wenn die stressige Anzuchtphase des Frühjahrs vorüber ist, ich kann es einfach nicht lassen:
Unsere Pflanzbank ist mittlerweile brechend voll mit vorgezogenen Stauden, welche aber vermutlich erst nächstes Jahr blühen werden. Trotzdem kann ich nicht aufhören, weiter fleißig Pflanzen zu vermehren.

Hier möchte ich Euch meine aktuellen Projekte vorstellen.

Stecklinge – ein riesiges Lavendel Feld

Aussaat und Pikieren, das brauche ich einfach immer wieder

Und noch ein Misserfolg

dsc_1205-1327798098.jpg
Ich liebe Heucheras. Hier seht Ihr das Resultat der Teilung meiner Palace Purple. Ich glaube ich hab’s verbockt. Das war wohl kein günstiger Zeitpunkt. Aber letztes Jahr sahen die Pflanzen nach der Teilung schon halb tot aus, aber im Frühjahr sind sie dann wieder toll neu ausgetrieben. Ich hoffe mal weiter…

10 Gedanken zu “Die Blumenzucht geht weiter

    1. schmoddd

      Oh stimmt wie nervig, danke für den Hinweis. Für Hortensien Stecklinge ist, denke ich, jetzt eine gute Zeit. Schau mal hier: https://www.google.de/amp/s/www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/ziergaerten/hortensien-durch-stecklinge-vermehren-9311%3famp
      Ich stelle die Töpfe in das Zimmergewächshaus, damit ich nicht mit den nervigen Plastetütchen herumhantieren muss. Bis jetzt sieht es gut aus und ein Trieb bekommt schon neue Blätter. Bin gespannt, ob ich die Pflanzen dieses Jahr über den Winter bekomme. Viel Erfolg Dir auch!

      Gefällt mir

    1. schmoddd

      Eine Gärtnerei wäre mein Traum 😍. Ich habe aber auch einfach keine Lust hunderte Euros im Gartenmarkt zu lassen für Pflanzen die dann eingehen oder von den Schnecken gekillt werden. Dann kaufe ich mir lieber ein Samentütchen und brauch 100 Stunden Arbeitszeit um die groß zu ziehen. Aber das entspannt mich und macht Spaß 🙂

      Gefällt 1 Person

  1. Ich traue mich nicht mehr ran an die Stecklingsvermehrung. Zu viele Mißerfolge. Ich bewundere Deine Ausdauer. Bei uns im Garten siedeln sich oft von selbst neue Pflanzen an. Habe schon wieder neue Sträucher und Bäume entdeckt, die ausgegraben werden und erstmal in einen Topf umziehen müssen.
    Gibt es bei euch auch so Stauden- oder Pflanzen-Tausch-Märkte? Das wäre doch bestimmt was für Dich. Ich verpasse die hier leider immer oder bin die Stauden, Bäume oder Sträucher direkt losgeworden.
    VG Michaela

    Gefällt 2 Personen

    1. schmoddd

      Hallo Michaela, ja wir haben auch öfters mal neue Pflanzen im Garten, die sich von selbst angesiedelt haben. Dieses Jahr ist zum Beispiel im Staudenbeet eine riesige Königskerze eingezogen. Aber im Normalfall, passen die selbst angesiedelten Pflanzen dann doch eher nicht in mein „Konzept“. Pflanzen Tausch Markt ist eine tolle Idee. Ich war Mitte Mai auch bei einem Tauschmarkt in unserer Stadt und habe dabei eine orangene Taglilie, eine Rudbeckie und verschiedene, mir bisher unbekannte, Kräuter ertauscht. Aber leider waren dort auch sehr wenige Teilnehmer und die Tauschfläche war sehr begrenzt. Die großen Tauschmärkte in Dresden habe ich leider verpasst, weil die so zeitig im Jahr waren, dass meine Pflanzbank noch fast leer war. Im Sommer gibt es solche Märkte leider nicht mehr, weil dann normalerweise die Beete voll sind und so eine größere Vorzucht von Pflanzen fürs Folgejahr, gibt es scheinbar sonst nur in Parks und Schlossgärten 😉
      Es gibt auch 2 Facebook Gruppen für Pflanzentausch in Dresden, allerdings habe ich bei über 200 Mitgliedern dort kaum Reaktionen auf meine Tauschwünsche bekommen 😦 Bliebe also nur noch ein Tausch per Post, da weiß ich aber nicht, ob wie Pflanzen das überleben. Müsste man mal ausprobieren …

      Gefällt 2 Personen

      1. Bei uns gibt es die Tauschmärkte teilweise im späten Frühjahr und auch im Sommer noch. Gerne auch mal in Freilichtmuseen oder Schloß- bzw. Gutshausgärten. Die Aktion Offener Garten wird dazu auch gern genutzt. Da habe ich aber noch nie mitgemacht.
        Das Versenden per Post geht. Habe ich schon mehrfach gemacht und es ging immer gut. Es kommt auf das Verpacken an, das ist hierbei sehr wichtig.
        VG Michaela

        Gefällt 1 Person

      2. schmoddd

        Dann muss ich mich dazu mal belesen. Ich habe gestern ein paar Pflanzen bei einem Online Handel bestellt. Mal sehen, wie die verpackt sind und in welchem Zustand die Pflanzen bei uns ankommen.

        Gefällt 1 Person

      3. Ich habe es seinerzeit auch über eine Online-Bestellung (eine kleine Gärtnerei) getestet. Bio-Stauden! Leider hatten wir dann in dem Jahr eine Hasenplage. Die Tierchen fanden die neuen Stauden so richtig lecker.
        Aber seitdem habe ich das Verschicken selbst auch schon einige Male gemacht.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s