Blütenpracht

Heute gibt’s mal wieder einen Bilderbeitrag, weil es momentan so wunderbar blüht im Garten.

Die Pfingstrosen sind für dieses Jahr zwar fast schon durch, aber trotzdem wollten wir sie euch nicht ganz vorenthalten, da sie zu unseren Lieblingsblumen zählen und, speziell die weiße, riesige gefüllte Blüten getragen hat. Die letzten Jahre hatten wir immer das Problem, dass wir nicht wussten, wie wir die Pflanzen stützen sollen, da die Stängel die schweren Blüten kaum tragen konnten und sich deshalb sehr stark zum Boden neigten. Dieses Jahr hat Schmodd spezielle Gerüste gekauft, die auch höhenverstellbar sind und damit waren die Pfingstrosen sehr gut versorgt.

Die Dahlien, die wir in schon in der Wohnung vorgezogen hatten, sind in ihren Töpfen riesig groß geworden und blühen sehr ausdauernd. Leider sind sie von Läusen befallen und irgendwie lassen sich keine Marienkäfer blicken, die uns dagegen helfen könnten. 😦 Ich glaube, zukünftig machen wir es mit den Dahlien immer so, dass wir sie im Topf lassen. Bei uns im Garten werden sie sonst von den Schnecken ratzekahl gefressen. (Nächstes Jahr darf vielleicht noch eine Pompondahlie einziehen – die schmuggel ich dann an Schmodd vorbei, die diese Sorte leider nicht mag! 😎)

Hach ja, die Rosen, wer liebt sie nicht. Bei uns fängt es jetzt richtig an mit den wunderschönen Blüten. Die rosa Strauchrose, hatten wir mal als Schnäppchen im Topf im Gartenmarkt erstanden und mittlerweile ist sie, durch regelmäßigen Rückschnitt, wunderschön buschig und hoch gewachsen.

Das zweifarbige Schätzchen auf den letzten beiden Bildern hat Schmodd vor einigen Jahren von mir zum Geburtstag bekommen. Sie sieht einfach unglaublich schön aus. Jetzt warten wir noch auf die Kandidaten, die Schmodd so radikal zurückgeschnitten hatte, dass wir schon befürchtet hatten, sie wären verloren. Aber auch diese Pflanzen sind wieder ausgetrieben und haben Blüten entwickelt. Irgendwie fällt mir gerade auf, dass bei uns die Farbe rosa im Beet dominiert. Ich hätte gerne noch mehr helle oder eine orange Rose, aber langsam geht der Platz im Rosenbeet aus. 😞

Zu guter Letzt noch ein Blick ins Staudenbeet, wo letztes Jahr Kokardenblumen mit eingezogen sind. Dieses Jahr blühen sie endlich. Ein gelb-oranger Tupfer zwischen all dem rosa.

Wie wir ja hier berichtet hatten, wurde unser Sommerblumenbeet letzte Woche überflutet. Leider sieht es dort momentan nicht so toll aus. Alles voller Schlamm und es müffelt auch immer noch. Wir werden dort wohl einiges ausgraben und ersetzen müssen. Die Buntnesseln machen sich im Beet sowieso nicht so gut wie im Topf. Ich hab deshalb jetzt einige in den Kasten auf meinem Fensterbrett gepflanzt. Jetzt muss ich nur hoffen, dass sie nicht so hoch werden, sonst kann ich irgendwann nicht mehr rausgucken. 😳

img_0788.jpg

So, nach diesem Blütenfest machen wir noch einen Halt am Erdbeerbeet und am Kirschbaum. Dort sind die Früchtchen jetzt erntereif und wenn man dem Mini-Hackbauern zuvor kommt, besteht sogar die Chance, dass man mal eine Erdbeere kosten darf. Wenigstens die Kirschen überlässt er uns, die schmecken ihm komischerweise nicht – Originalkommentar: „Eklig, Timmy aupuckt!“ 😂

7 Gedanken zu “Blütenpracht

  1. Hallo Antje.
    Bei den Rosen brauchst du dir keine Gedanken machen, die vertragen einen starken Rückschnitt ganz gut. Meine sind auch wieder alle ausgetrieben. Viele Pflanzen vertragen mehr als man denkt, viele sind immer zu vorsichtig.

    Meine Dahlien sind immer noch recht klein. Ich denke das ich sie nächstes Jahr auch schon zeitig zuhause in Töpfen pflanze.

    LG, Nati

    Gefällt 3 Personen

    1. Hallo Nati,
      ja, ich bin immer ein sehr ängstlicher Zurückschneider. ;P Die Rosen haben aber auch lange auf sich warten lassen mit dem Austreiben dieses Jahr. Und da stand dann eben nur dieser kleine verholzte Stock in der Erde und keine Augen waren daran zu sehen. Das hat mich schon ein bisschen verzweifeln lassen. Aber es ist zum Glück alles gut gegangen.
      Das Vorziehen mit den Dahlien hat wirklich super geklappt. Auch die Dahlien, die wir gesät haben, haben sich toll entwickelt. Dazu machen wir aber noch mal einen Blogbeitrag. 😉
      LG, Antje

      Gefällt 2 Personen

      1. Bei einer Rose war es bei uns genauso.
        Bis letztes Jahr standen sie im Vorgarten eingequetscht zwischen den großen Buchsbaumkugeln. Da die Kugeln seit dem Herbst weg sind, habe ich die Rosen im Frühjahr ganz stark zurück geschnitten damit sie jetzt auch in die Breite wachsen. Es hat wunderbar geklappt.

        Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s